marmayoga

Wildpflanzen-Vitalkost Ernährungsberatung

Wildpflanzen Was ist Wildpflanzen-Vitalkost
Was dem heutigen "modernen" Menschen kaum mehr bekannt oder bewusst ist: Wildpflanzen waren über mindestens 4,5 Millionen Jahren die ursprüngliche Nahrung des Menschen. Zum Speiseplan gehörten vorwiegend Wild- pflanzen, Wurzeln, Früchte, Nüsse sowie Kleintiere, Fische und Insekten (z. B. gelten bis heute die sogenannten Witchetty-Maden bei den australischen Ureinwohnern als eine gesuchte Delikatesse).


Wir müssen jedoch keine Maden essen, um uns gesund zu ernähren, doch sollten wir zumindest den Frischkostanteil in unserer Ernährung massiv erhöhen. Dabei genügt es nicht einfach im Bioladen einzukaufen, denn auch dort wird man nur bedingt die so wichtigen und heilkräftigen Nahrungsmittel finden, die der Körper wirklich braucht.

Wir sind, was unsere tägliche Ernährung betrifft, lange Zeit viel zu unkritisch gewesen. Trotz der unglaublichen Auswahl und Vielfalt der angebotenen Nahrungsmittel haben Qualität und Lebendigkeit der Nährstoffe massiv abgenommen. Genau genommen, essen wir minderwertige Lebensmittel, die zwar schön aussehen und in ihrer Vielfalt kaum zu überbieten, jedoch arm an essentiellen Närhstoffen sind und zwar auch dann, wenn sie mit teuren Zusatzstoffen "pseuso-aufgewertet" werden.


Die Bedeutung der Wildpflanzen
Um an überragende und nährstoffhaltige Nahrungsmittel zu gelangen muss man nicht in den Bioladen oder Supermarkt einkaufen gehen – es kann sein, dass sie direkt vor der Haustüre wachsen!

Es sind die einheimischen Wildpflanzen und Wildkräuter (z.B. Brennessel, Löwenzahn, Giersch, Gänseblümchen, Ackerschachtelhalm, Spitzwegerich, März-Veilchen usw.), welche mit ihrem ausserordentlich hohen Gehalt an Enzymen, Chlorophyll, Mineralstoffen, Vitaminen, Biophotonen und sekundären Pflanzenstoffen unseren Organismus mit den notwendigen essentiellen Närhstoffen versorgen.

Dies können weder Landwirtschaft noch Lebensmittelindustrie – im Gegenteil – es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Untersuchungen, welche den gesundheits-schädigenden Aspekt unserer heutigen Lebensmittel belegen. Dies zeigt auch die deutliche Zunahme an degenerativen Krankheiten, wie Krebsleiden, Herz-Kreislauf-Störungen Gelenkproblemen, Diabetes usw. - Tendenz steigend!

Leider wird auch von Ernährungsexperten und -expertinnen meist die überragende Bedeutung von frisch gepflückten, grünen Blattgemüsen und Wildpflanzen "übersehen". Weder in Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten, Milchprodukten und auch nicht in dem meist gezüchteten, hingekarrten, manchmal schon einige Tage gelagerten Gemüse in den Supermärkten oder Bioläden finden sich noch genügend Vitalstoffe.

Ohne genügend organische Mineralien und Spurenelemente wird der Körper jedoch nicht nur unterversorgt, er wir auch schneller altern, denn er braucht diese wichtigen Bausteine um ihn täglich zu erneuern. Schließlich werden die Haut alle 7 Tage, die roten Blutkörperchen alle 100 Tage, und sogar die Knochen nach ca. einem Jahr vollkommen ausgetauscht. Für diese Erneuerung brauchen wir mineralische Bausteine aus organischen Quellen.


Smoothie Wildpflanzen-Vitalkost in den Alltag umsetzen?
Natürlich ist es für den heutigen Menschen, besonders auch für den „Stadtmenschen“ nicht immer einfach an diese wertvollen "Gesund- und Glücklichmacher" (J. Switzer) heranzukommen. Auch ist es nicht notwendig seinen Beruf an den Nagel zu hängen und wieder Jäger/in und Sammler/in zu werden, um zu einer Wildpflanzen-Vitalkost-Ernährungsweise zu wechseln. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es möglich ist auch ohne allzu grossen Aufwand den Frischkost- anteil in der Ernährung massiv zu erhöhen und Wildpflanzen in den Speiseplan zu integrieren.

Jeder kann lernen wie man die heimischen Wildpflanzen kulinarisch einsetzen kann. Die in den Wildkräutern enthalte Fülle an wichtigen Nährstoffe wirken wie ein inneres Ordnungsprinzip und können helfen, die Gesundheit zu optimieren und Krankheiten zu überwinden. Selbst wer täglich nur ein Wildkräuter-Früchte Cocktail ("grüner Smoothie") trinkt wird profitieren.

Mit vielen Tipps zur Wildkräuter-Vitalkost Ernährungsweise sowie Hinweise aus dem Ayurveda können Sie Ihre Lebensqualität und Lebenserwartung verbessern. So können Sie nachhaltig Ihr Immunsystem stärken, degenerativen Krankheiten, Übersäuerung und Darmverschlackungen entgegenwirken, das Körpergewicht normalisieren ohne zu hungern und Sie bekommen ungeahnte Energie und Vitalität.

Durch eine maßgeschneiderte Ernährung, eine ayurvedische Stoffwechselbelebung, ein Bewegungsprogramm und die Zufuhr von organischen Mineralien und Spurenelementen konnte ich einen Zustand von hervorragender Gesundheit erreichen. Es hat ca. 20 Jahre gedauert, bis ich zu meinen Erkenntnissen erlangt bin. Nach langem experimentieren und immer wieder ausprobieren. Auch verschiedene&xnbsp; Entschlackungs- und Reinigungsverfahren haben eine wichtige Rolle gespielt.

Durch die Wildkräuter-Vitalkost wird der Körper mit Enzymen, Biophotonen, grünem Chlorophyll, wertvollen Bitterstoffen und Mineralien optimal versorgt. Dadurch können Schlacken abgebaut, das Gewicht normalisiert, den Stoffwechsel belebt, den Geist beschwingt. Diese Ernährungsweise&xnbsp; enthält wesentlich mehr Nährstoffe als gewöhnliche Kost (Kochen zerstört bis zu 60 % der Vitamine, Aminosäuren, Fettsäuren und Mineralien laut einer Untersuchung von Dr. Gabriel Cousens, USA). Die Wildkräuter-Vitalkost muss aber erlernt werden, um damit Erfolg zu haben.


Dr. Switzers Heilkräftige Wildkräuter-Vitalkost Rezeptbuch ist jetzt in der 2. Auflage erhältlich.
Dieses Rezeptbuch enthält die Quintessenz meines Wissens über die Wildkräuter-Vitalkost, eine Ernährungsweise, die in unserer Ayurveda Klinik seit zehn Jahren erfolgreich eingesetzt wird. 158 einmalige Rezepte werden hinsichtlich ihrer therapeutischen Wirkung erklärt. Viele der Rezepte sind auf Gourmet-Niveau.

Das Buch kann unter Tel. 08157-7152 bestellt werden.


Terminvereinbarung
Telefon: +41 (0)52 232 07 57
E-Mail: steiner@marmayoga.ch
Gesundheitspraxis Winterthur | Marlies Steiner | Marktgasse 28 | 8400 Winterthur